Taoismus
Konfuzianismus
Buddhismus
   
  Eine Ebene zurück
   

Chinesische Philosophie



Die Chinesische Philosophie hatte massgeblichen Einfluß auf die Entwicklung der Kampfkünste im Reich der Mitte. Die Kampfkunst und die Philosophie sind so nahtlos miteinander verwoben das sich zeitweise sektenhafte Gruppierungen bildeten. Man denke unter anderem an die Bruderschaft des "Roten Lotus" oder "Weisser Lotus". Das hat sich natürlich auch auf das Wing Chun Chuan niedergeschlagen. Die Siu Leem Tau oder auch Sam Pai Fut ist stark buddhistisch beeinflußt. Hervorstechendes Merkmal ist unter anderem das dreimalige Gruessen Buddhas:
Die offene aufgerichtete Hand die zur Brust geführt wird. ( Dritter Satz der SLT )
Aus dem Taoismus stammt das Wu-Wei Prinzip. Wie erreiche ich erfolgreich mein Ziel trotz Störungsversuchen des Gegners.

Der Konfuzianismus schließlich fordert die Vollkommenheit des einzelnen als auch das Wohlergehen der Gesamtheit.