"
Struktur
Mutterstand
Zentrallinie
8 Elemente der inneren und äußeren Entwicklung
   
  Eine Ebene zurück
   

Das "Vier Tore" Konzept - Four Gates Concept

Die Vier Tore - Four Gates

Wing Chun Chuan reduziert die Komplexität der Abwehr indem der Oberkörper in Vier Quadranten ( Regionen) eingeteilt wird. Sie werden gebildet durch die "Horizontal Elbow-Level Motherline" und die "Self-Centerline". Diese vier Regionen werden mit den Armen bzw. Händen verteidigt die strategisch so platziert werden, das sie jeden Quadranten in der kürzest möglichen Zeit erreichen können. Die Region unterhalb der vier Gates wird nicht von den Händen verteidigt, wird aber durch verteidigende Beinbewegungen bzw. durch ändern des Standes verteidigt. Man sortiert im Wing Chun Angriffe über Linien. Prinzipiell geht man im Wing Chun davon aus das ein Angriff direkt kommt, durchaus können Angriffe aber auch anders kommen als durch den "Zentralraum", z.b. Schwinger, Roundhousekick etc... Im Wing Chun werden diese Angriffe dann eingeteilt in: Die vier Tore ( four Gates )
  • links oben, Inneres Tor oben ( Inside High Gate )
  • rechts oben, Äußeres Tor oben ( Outside High Gate )
  • links unten, Inneres Tor unten ( Inside Low Gate )
  • rechts unten, Äußeres Tor unten ( Outside Low Gate )
entsprechend der Angriffslinie (Angriffspyramide) wird dann eine adäquate Abwehr (Abwehrpyramide) auf den Weg geschickt. Die Frage lautet also in erster Linie nicht: was kommt?; Sondern: Woher kommt es?
weiter...
Die Vier Tore des Wing Chun ( Four Gates of Wing Chun)