Triangulation
Oekonomie
Das Lange Bruecke Prinzip
Giu Sau
Die Geradlinigkeit
Das Fließen
Der Cutting Angle
Die Kraft aus der Wendung
   
  Eine Ebene zurück
   

Fließen


Für den Körper ist es physisch notwendig, sich wie ein rotierender Zylinder zu verhalten. Wirkt eine Kraft auf eine beliebige Stelle des Zylinders ein, dreht sich dieser in der Richtung der Kraft. Man bedenke: wenn sich eine Seite des Zylinders weg dreht, dreht sich notwendigerweise die andere Seite zur Kraft hin.
Dreht sich die eine Seite des Wing Chun Kämpfers vom Angreifer weg, so dreht sich die andere Seite zum Angreifer hin. Diese Seite ist bereit einen Konter zu platzieren. Die sich wegdrehende Seite wird genutzt, um die auf den Körper einwirkende Kraft zu kontrollieren (Yin und Yang Prinzip).

Fünf Regeln zum Fließen:
- Der Körper muss klar und kontrolliert um den Punkt des Kontaktes fließen.
- Man muss den Angriff seinen Weg gehen lassen und die eigene Kraft dazu benutzen, die Attacke auf diesem Weg (vorbei) ziehen zu lassen.
- Man muss aus dem Weg fließen und diesen Fluss für einen eigenen Angriff nutzen.
- Beim fließen darf man nicht aus seiner eigenen Mitte kommen, deswegen muss das Gewicht beim Fließen und Wenden auf der Ferse und nicht auf den Fussballen liegen. Die Hüfte muss vorwärts, also in die eigene Kraftrichtung, zeigen.
- Kommt ein Angriff nicht aus der Mitte, muss man in die Attacke hineinfließen, sich also gegenläufig bewegen.

Der Körper rotiert um die Zentrallinie.


Jede Situation erfordert natürlich eine neue Entscheidung. Manchmal kann auch gerade das Abweichen von einem dieser Prinzipien richtig sein. Dies lehrt allerdings nur Übung und Erfahrung.

Bruce Lee beschreibt das "Fließen" wie folgt:

Arbeiten Sie mit Ihrem Gegner zusammen. Widerstehen oder Unterbrechen sie seinem/n Bewegungsfluß nicht. Anstatt seine Kraft zu stoppen, vervollständigen Sie sie, indem Sie den Bewegungen des Gegners folgen. Mit anderen Worten: Sie helfen ihm dabei, sich selbst zu zerstören.